Heldenreise

Die Heldenreise kennen wir aus vielen Märchen. Oft ist es z.B. ein König, der seine Söhne aus dem Schloss, also aus der «behüteten Kindheit», befiehlt, damit sie bestimmte, meist riskante Aufträge erfüllen müssen. Erst wenn sie diese Aufgaben gelöst haben, dürfen sie wieder ins Schloss zurückkehren und das Königreich erben, können also «erwachsen werden» bzw. «erwachen».


Prozess der Bewusst-Werdung

Den Weg des Helden könnte man auch als einen Prozess der Selbst- bzw. der Bewusst-Werdung beschreiben. Es geht um das Spannungsfeld zwischen der Sehnsucht nach (chancen- wie risikoreicher) Veränderung und dem Bedürfnis nach bewährter Sicherheit. In jedem Menschen steckt nämlich ein Teil, der etwas aus seinem Leben machen will, der Ver- änderung und Weiterentwicklung sucht. Es gibt aber auch einen anderen Teil in uns, der die Bequemlichkeit und die Sicherheit des Vertrauten schätzt. Wird dieser Konflikt nicht gelöst, so sind Stillstand, Energielosigkeit und Unzufriedenheit die Folge.


Wunsch nach Veränderung

Der Weg vom Unbewussten in die Bewusstheit ist ein ähnlicher Prozess: Das Leben in der Unbewusstheit führt irgendwann zu so hohem Leidensdruck, dass der Wunsch nach Veränderung spürbar, ja zwingend wird. Aber der Schmerzkörper rebelliert gegen Veränderung: dies kann sich  psychosomatisch zeigen, aber auch z.B. durch übermässiges Konsumverhalten. Irgendwann kommt dann die Kehrtwende: eine akute Krise oder auch ein langsamer, aber immer klarer werdender Prozess zu mehr Bewusstheit, zu einer Entscheidung, so wie bisher nicht mehr weiterzuleben, sondern eben bestimmte Lebenslinien und -muster zu verlassen bzw. völlig neu zu gestalten.


Eigenliebe als Basis

So wie der Protagonist in der Heldenreise auch andere Menschen an seiner neuen «Kraft» teilhaben lässt, werden auch Sie in der Lage sein, von diesen neuen Erfahrungen zu verschenken: Liebe, Aufmerksamkeit, Einfühlungsvermögen, Achtsamkeit, Wärme, Zuneigung und Verstehen. Wir brauchen genügend Eigenliebe. Aus dieser folgen Mut, Vertrauen, Grosszügigkeit uns selber gegenüber, aber auch Disziplin, Demut und ein offenes Herz für die Wandlung unseres Bewusstseins. Eine «Ego-Liebe» zwischen zwei verletzten, suchenden oder  sonst enttäuschten Menschen wird sich nicht einfach «über Nacht» zu einer bewussten, erwachten Liebe wandeln. Es ist meist ein längerer, jedoch spannender und bewegender  Prozess, zu dem Sie das Jofri-Balance® Modell einladen möchte.

Impressum | Datenschutz | Sitemap
©2015 Jofri-Balance® | info@jofri-balance.com